Ein Herz für saubere Lausitzer Kohle

oder

wie die Lausitz der Schlüssel zum Gelingen der Energiewende sein kann

Eine Sammlung von Informationen und Fakten für die Mitglieder des Deutschen Bundestags.

1. Einleitung

Kann Kohle tatsächlich „sauber“ sein? Mit einem Blick auf die von Emotionen und Ideologien beherrschte Debatte um den Kohleausstieg und bedrohliche Szenarien vom Klimakiller Kohlestrom scheint dieser Gedanke zumindest abwegig. Kohle ist und bleibt ein fossiler Energieträger mit all seinen Nachteilen wie der Verursachung von Emissionen, aber auch seinen Vorteilen in Aspekten wie Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit. Dennoch ist Kohle nicht gleich Kohle, wenn man die mit ihr verbundenen Klimaeffekte und Chancen für klimafreundliche Auswirkungen regional und vor allem global betrachtet. Ein Gleichnis finden wir beim Feuer, das bei Brandkatastrophen ganze Landstriche zerstört. Hier kann ein per se mit den gleichen negativen Eigenschaften behaftetes Gegenfeuer helfen, dem größeren und ursprünglichen Brand Einhalt zu gebieten. Wir möchten in diesem Papier aufzeigen, warum ausgerechnet der Nucleus Lausitz aus Kohle, Erneuerbaren, Forschung und Energiewirtschaft im nationalen, aber auch im internationalen und globalen Maßstab helfen kann, Klimaziele besser zu erreichen. Wir möchten das Schwarz-Weiß-Denken in der Kohleausstiegs-Debatte um diese bislang nicht betrachtete Facette bereichern. Wir möchten zudem einen Weg aufzeigen, der die Menschen mitnimmt und Klimaziele stärker in Einklang mit Sozialverträglichkeit bringt sowie der aktuellen Energiewende eine neue Perspektive hinsichtlich Bezahlbarkeit und Versorgungssicherheit beim Strom aufweist. Auf diesem Weg kann die Lausitz, wie auch in der Vergangenheit, zentraler Motor zum Erreichen der Klimaziele bleiben und in den kommenden Jahren als Region mit diesem neuen und progressiven Verständnis Inkubator für eine Energiewende sein, die tatsächlich internationale Vorbildwirkung entwickeln und weltweit zur Minderung der Klimaeffekte beitragen kann. Deshalb sprechen wir hier von „sauberer“ Lausitzer Kohle – da der richtige politische Ansatz mit der Energieregion Lausitz das Gegenfeuer zu den weltweit boomenden Emissionen aus Kohlestrom sein kann. Bitte nehmen Sie sich ein Herz, werfen Sie Vorbehalte für fünfzehn Minuten über Bord, und geben Sie den Gedanken und Fakten dieses Papiers den notwendigen Raum.

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de