Energie-News

Lesen Sie hier, was rund um Themen der Energie aktuell passiert und welche Bedeutung diese Neuigkeiten für die Lausitz bzw. die Lausitzer Braunkohle haben.

01. Juli 2020

tl_files/Aktuelles/pfingsten/TgbWelzowSued.jpg

Brandenburgs Justiz verlangt Jänschwalder Baggerbesetzern Personalien ab

Die Auseinandersetzungen um den deutschen Kohleausstieg waren langwierig und mühsam. Monatelang rangen Vertreter unterschiedlichster gesellschaftlicher Gruppen um einen Kompromiss. Mit Erfolg. Nochmal unzählige Monate brauchte es für entsprechende Gesetzentwürfe. Jetzt könnten auch diese bald in Kraft treten. Und was machen Kohlegegner? Krawall – als wäre nichts gewesen.

Weiterlesen …

25. Juni 2020

tl_files/Aktuelles/Hambacher_Forst/hambacher_forst_baumhaeuser.jpg

Hambacher Forst bleibt Schauplatz militanter Kohlegegner

Der Kohleausstieg in Deutschland ist auf der Zielgeraden – zumindest was die gesetzlichen Grundlagen angeht. Der Vertrag zwischen Bundesregierung und Kraftwerksbetreibern ist endverhandelt. Die Gesetzesentscheidung steht bevor. Fest verabredet ist, dass der Hambacher Forst im rheinischen Braunkohlerevier erhalten bleibt. Der Ort, der als Schauplatz des Kohlewiderstandes bekannt wurde, kommt dennoch nicht zur Ruhe.

Weiterlesen …

25. Juni 2020

tl_files/Aktuelles/Windkraft/windmills-984137_1920.jpg

Beim Windstromausbau herrscht weiter Flaute

Der Ausbau der Windenergie stockt. Genehmigte Projekte kämpfen mit Klagen und Bürgerinitiativen. Ausschreibungen, die den Ausbau mengenmäßig steuern sollen, sind regelmäßig unterzeichnet. Das gilt auch für die Juni-Auktion, bei der gerade mal gut die Hälfte der angebotenen Mengen einen Abnehmer fanden. Mehr Schwung verzeichnete dagegen der Ausbau der Sonnenenergie.

Weiterlesen …

10. Juni 2020

tl_files/Aktuelles/Windkraft/windmill.jpg

Corona-Krise: Windbranche fordert Auffanglösung für Alt-Anlagen

Der regulierte deutsche Strommarkt sorgt für immer neue Kuriositäten. Dem Verbraucher drohen Preiserhöhungen infolge einer steigenden EEG-Umlage. Die Umlage steigt, weil die Stromnachfrage infolge der Corona-Krise eingebrochen ist und damit die Großhandelspreise deutlich gesunken sind. Genau damit kämpft jetzt wieder die Windenergie. Sie sieht die Energiewende bedroht und fordert ein Auffanglösung für Alt-Anlagen.  

Weiterlesen …

04. Juni 2020

tl_files/Aktuelles/lausitzrunde.jpg

Bund unterstützt die länderübergreifende Investorenwerbung für die Lausitz

Trotz guter Absichten und vieler Mühen stellt die Landesgrenze zwischen Brandenburg und Sachsen in der länderübergreifenden Zusammenarbeit immer wieder eine Hürde dar. Bei der gemeinsamen Investorensuche ist diese Hürde genommen. Hier arbeiten die Wirtschaftsfördergesellschaften beider Länder im Dienst der Lausitz zusammen. Jetzt erhalten sie dabei auch noch Unterstützung vom Bund.

Weiterlesen …

28. Mai 2020

tl_files/Aktuelles/Tagebau/000023_preview.jpg

Energieexperten widerlegen DIW-Gutachten zur Braunkohle

Gutachten sind wichtige Quellen der politischen Öffentlichkeitsarbeit. Wer seinen Interessen Gehör verschaffen will, gibt ihnen den Anstrich einer wissenschaftlichen Begutachtung. Ein gutes Beispiel dafür ist die Debatte um die Energiewende. Die gutachterliche Hoheit haben da längst Organisationen wie Greenpeace, DIW, Öko-Institut und die Grünen selbst einge-nommen. Jetzt widerspricht mal wieder ein Gutachten der Energiewirtschaft.

Weiterlesen …

28. Mai 2020

tl_files/Aktuelles/geld_euro.jpg

EEG-Umlage droht Anstieg um mehr als 27 Prozent

Die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien droht im kommenden Jahr ein Rekordhoch von 8,6 Cent je Kilowattstunde zu erreichen – ein Anstieg um mehr als 27 Prozent. Das geht aus Berechnungen des Thinktanks Agora Energiewende hervor, über welche die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete. Derzeit liegt die Umlage bei 6,76 Cent je Kilowattstunde, bezahlt wird sie über die Stromrechnung.

Weiterlesen …

20. Mai 2020

tl_files/Aktuelles/pfingsten/KSP.JPG

Verfassungsschutz hält Ende Gelände in Berlin für linksextremistisch

Ihr Selbstverständnis ist es, eigenmächtig die Welt retten zu müssen. Darum haben sich die Kohlegegner von „Ende Gelände“ längst eigene Regeln gegeben. Wer die radikalen Forderungen der Aktionisten nicht teilt, wird schon mal militant angegangen. Den Lausitzern sind dazu hinreichend schreckliche Bilder im Kopf. Jetzt gerät „Ende Gelände“ in Erklärungsnot. Der Verfassungsschutz hält das Bündnis in Berlin für linksextremistisch.

Weiterlesen …

15. Mai 2020

tl_files/Aktuelles/rwe.jpg

Norwegens Ölfonds schmeißt RWE wegen der Kohle aus dem Portfolio

Mit den sprudelnden Einnahmen aus dem Geschäft mit fossilen Energieträgern konnte Norwegen den größten Staatsfonds der Welt aufbauen. Jetzt sagt sich dieser norwegische Ölfonds von anderen fossilen Playern los. So hat der Fonds unter anderem seine Anteile am deutschen Energieversorger RWE veräußert. RWE zeigt sich von dieser Entscheidung enttäuscht und übt Kritik.

Weiterlesen …

12. Mai 2020

tl_files/Aktuelles/bundestag-2463231_1920.jpg

Streit in der CDU: Bundestagsfraktion stellt sich gegen Merkels Klimakurs

Die Volkswirtschaften der Welt sind im Krisenmodus. Überall steigt die Arbeitslosigkeit. Ganze Branchen kämpfen ums Überleben. Als Manager in der Corona-Krise fristet die EU ein Schattendasein. Gefolgschaft verlangt sie indes weiter beim europäischen Klimaschutz. Ein Green Deal setzt auf noch ambitioniertere Klimaziele. Bundeskanzlerin Angela Merkel stimmt dem Kurs zu. Das wiederum kritisiert die CDU-Bundestagsfraktion.

Weiterlesen …

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de