Energie-News

Lesen Sie hier, was rund um Themen der Energie aktuell passiert und welche Bedeutung diese Neuigkeiten für die Lausitz bzw. die Lausitzer Braunkohle haben.

31. März 2015

tl_files/Aktuelles/swe_gruene.jpg

Schwedische Grüne knicken beim Verkauf der Braunkohlesparte ein

In der schwedischen Regierung war der Verkauf der Braunkohlesparte Vattenfalls bislang umstritten. Insbesondere die schwedischen Grünen, die der Minderheitsregierung angehören, lehnten ihn kategorisch ab. Und die Grünen und Umweltverbände in Deutschland bestärkten sie auf diesem Kurs. Jetzt signalisieren Schwedens Grüne überraschend Entgegenkommen. „Grüne knicken ein“, heißt es im schwedischen Radio.

Weiterlesen …

31. März 2015

tl_files/Aktuelles/eu.jpg

EU verpasst Deutschland herbe Schlappe beim Emissionshandel

Während Deutschland bei der einseitigen Minderung der CO2-Emissionen ohne Rücksicht auf Verluste auf die Tube zu drücken versucht, hat es die Europäische Union alles andere als eilig. Die EU-Mitgliedstaaten haben sich jetzt in Brüssel darauf geeinigt, sich mit der Reform des europäischen Emissionshandels Zeit zu lassen. Für die Bundesregierung ist das eine klare Niederlage.

Weiterlesen …

31. März 2015

tl_files/Aktuelles/umwelt.jpg

Umweltschutz fällt in der Bedeutung für die Deutschen zurück

Bei der Vorstellung der jüngsten Studie zum Umweltbewusstsein 2014 der Deutschen war Interpretationsgeschick gefragt. „Umweltschutz gehört zum guten Leben“ ließ die Bundesregierung die Mitteilung dazu optimistisch überschreiben. Tatsächlich dürften die Ergebnisse für die Politik ernüchternd sein. Als wichtige Aufgabe rangiert der Umweltschutz nur noch auf Platz 5.

Weiterlesen …

31. März 2015

tl_files/Aktuelles/himmel.jpg

Die Alternative

22 Millionen Tonnen heißt die magische Zahl, die an CO2-Emission in Deutschland eingespart werden soll. Strafzahlungen oder Zwangsstilllegungen haben zur Folge, dass Zertifikate frei und anderswo in Europa verbraucht werden. Dem Klima – oder sagen wir es korrekt: Der Atmosphäre – ist damit nicht geholfen. Es handelt sich also um Symbolpolitik mit schwer kalkulierbaren Folgen.

Weiterlesen …

27. März 2015

tl_files/Aktuelles/change.png

Online-Petition gegen Sigmar Gabriels Klimaschutzabgabe gestartet

Als Kritik an den Plänen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), mit Hilfe einer neuen Klimaschutzabgabe die Braunkohle einseitig aus dem Energiemarkt zu drängen, wurde im Rheinland eine Online-Petition gestartet. Initiator ist der Grevenbroicher FDP-Politiker Markus Schumacher.

Weiterlesen …

27. März 2015

tl_files/Aktuelles/der.png

Deutsche haben sehr differenziertes Bild von der Kohle

Die Einstellung der Deutschen zur Braunkohle ist sehr viel differenzierter als dies die Medien vermitteln. Ein klare, mehrheitliche Ablehnung gibt es nicht. Stattdessen ist festzuhalten, dass es in der Bevölkerung an Wissen über die Energiewirtschaft fehlt. Auch das Interesse lässt zu wünschen übrig. All dies sind Erkenntnisse aus einer repräsentativen Studie des  Deutschen EnergieRohstoff-Zentrums Freiberg (DER).

Weiterlesen …

24. März 2015

tl_files/Aktuelles/Sigmar_Gabriel-2009_ArM.jpg

Länder laufen Sturm gegen Gabriels geplante Klimaschutzabgabe

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist immer für eine Überraschung gut. Gerade hat er noch gegen die Forderung nach einem Kohleausstieg gewettert und die Sinnlosigkeit nationaler Maßnahmen im Kontext des europäischen Emissionshandel betont, da kommt aus seinem Haus genau so ein Vorschlag. Die betroffenen Braunkohleländer laufen Sturm. IG BCE und Vattenfall-Beschäftigte demonstrieren in Jänschwalde.

Weiterlesen …

19. März 2015

tl_files/Aktuelles/solar-eclipse-459078_1280.jpg

Netzbetreiber hält das Abklemmen von ganzen Städten für möglich

Die für Freitag, den 20. März, angekündigte Sonnenfinsternis gilt unter den Netzbetreibern als Härtetest. Dass sich der Mond zwischen Sonne und Erde schiebt, lässt abrupt den Solarstrom versiegen. Netzbetreiber Amprion schließt nicht aus, dass man einzelne Städte abklemmen muss, um das Netz stabil zu halten. Um so etwas zu verhindern, bieten unter anderem die Lausitzer Braunkohlekraftwerke wichtige Systemdienstleistungen an.

Weiterlesen …

13. März 2015

tl_files/Aktuelles/Kraftwerke/000197_preview.jpg

Mehrheit der Deutschen gegen Abschaltung von Braunkohlekraftwerken

Die schnelle Abschaltung von Braunkohlekraftwerken in Deutschland mag in Medien eine populäre Forderung sein. Die Mehrheit der Deutschen teilt diese Forderung nicht. In einer repräsentativen Befragung zeigte sich gerade einmal jeder Fünfte bereit, höhere Strompreise durch die Abschaltung von Braunkohle- zugunsten von Gaskraftwerken in Kauf zu nehmen.

Weiterlesen …

13. März 2015

tl_files/content/Kohle_und_Energie/tb.jpg

Braunkohle bleibt wichtigste heimische Energieressource

Fast 42 Prozent der gesamten inländischen Energiegewinnung beruht auf Braunkohle. Damit war die Braunkohle in Deutschland auch 2014 die wichtigste heimische Energieressource. Das teilte der Deutsche Braunkohlen-Industrie-Verein (DEBRIV) mit

Weiterlesen …

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de