Energie-News

Lesen Sie hier, was rund um Themen der Energie aktuell passiert und welche Bedeutung diese Neuigkeiten für die Lausitz bzw. die Lausitzer Braunkohle haben.

01. November 2017

tl_files/Aktuelles/Merkel/IMG_8163ad.jpg

Ostdeutsche Regierungs-Chefs fordern von Merkel Ende der Benachteiligung

Union, Liberale und Grüne haben eine Mehrheit ausschließlich im Westen der Republik. In keinem ostdeutschen Bundesland würden die Stimmen bei der Bundestagswahl reichen, um überhaupt über eine Bundesregierung zu reden. Folglich sind die Sorgen im Osten groß, von einem Jamaika-Bündnis weiter abgehängt zu werden. Dieser Sorge haben die ostdeutschen Regierungschefs in einem gemeinsamen Brief an Kanzlerin Merkel Ausdruck verliehen.

Weiterlesen …

23. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/pfingsten/TgbWelzowSued.jpg

Polizei wertet Protestcamp der Kohlegegner als Deckmantel für Straftaten

Weiterer Dämpfer für Ende Gelände: Nachdem die krawall-freudigen Kohlekritikern mit ihren Protestaktionen zuletzt hinter den Erwartungen blieben, ist jetzt offen, ob sie ihr Protest-Camp zum Weltklimagipfel durchführen können. Die Aachener Polizei verweigerte die Anerkennung als Versammlung. Ihrer Ansicht nach wollten die Braunkohlegegner unter dem Deckmantel eines Protestcamps Straftaten begehen.

Weiterlesen …

19. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/bundestag-851739_1920.jpg

Mit der Jamaika-Sondierung beginnt das Bangen um die Braunkohle

Mit den Sondierungen einer möglichen Jamaika-Koalition betritt die Bundespolitik Neuland. Die Verunsicherung und die zu überwindenden Gräben sind groß. Ebenso groß ist der Druck, etwas zustande zu bekommen. In Sachsen und Brandenburg wird der Prozess mit Sorge betrachtet. Gefordert werden Vernunft in den Verhandlungen zur Energiepolitik und Unterstützung für die strukturelle Weiterentwicklung der Kohlereviere.

Weiterlesen …

16. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/pfingsten/KSP.JPG

Polizei bereitet sich zum Weltklimagipfel auf erneute Krawalle vor

Nach den Klima-Krawallen ist vor den Klima-Krawallen. Davon geht zumindest die Polizei im Rheinischen Revier aus. Und da die Mitwirkenden von Ende-Gelände beim jüngsten Klimacamp nicht so recht auf ihre Kosten gekommen sind, rechnet die Polizei zum Weltklimagipfel in Bonn mit noch einmal verschärften Protesten gegen den Braunkohleabbau im Rheinischen Revier.

Weiterlesen …

16. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/bundestag-2463231_1920.jpg

Deutschland wird Klimaziele wohl deutlich verfehlen

Deutschland droht sein selbstgestecktes Klimaziel zu verfehlen - und das dramatischer als gedacht. Offiziell strebt die Bundesregierung noch an, die klimaschädlichen Emissionen bis 2020 um 40 Prozent unter den Wert von 1990 zu drücken. Doch die Lücke zum Ziel ist nach internen Berechnungen des Bundesumweltministeriums weit größer als angenommen.

Weiterlesen …

16. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/solar/solar.jpg

Wettbewerbsexperten fordern Aus für die Ökostrom-Förderung

Der volkswirtschaftliche Nutzen der Ökostromförderung ist in Deutschland seit langem umstritten. Jetzt hat einmal mehr die für Wettbewerbsfragen zuständige Monopolkommission den Finger in die Wunde gelegt. Einziger Effekt der Förderung sei die Umverteilung von CO2-Emissionen ins Ausland. Sinnvoll sei es, die Förderung von Ökostrom in Deutschland langfristig auslaufen zu lassen.

Weiterlesen …

04. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/Tagebau/000023_preview.jpg

Auch Mitteldeutschland bündelt Kräfte für strukturellen Wandel im Revier

Der politische Druck auf die Braunkohle führt in allen Revieren zu Aktivitäten. Die Lausitz sucht nach Kräften nach einer passenden Organisationsstruktur für die Beförderung der weiteren regionalwirtschaftlichen Entwicklung. Die Innovationsregion Lausitz ist seit anderthalb Jahren aktiv. Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH steht vor ihrer Gründung. Jetzt bündelt auch  das Mitteldeutschen Braunkohlerevier seine Kräfte.

Weiterlesen …

04. Oktober 2017

tl_files/Aktuelles/geld_euro.jpg

Lausitzer können auf sinkende Strompreise durch günstigere Netzentgelte hoffen

Haushalte in der Lausitz müssen künftig weniger für den Überlandtransport ihres Stroms bezahlen. Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz kündigte an, das Netzentgelt im kommenden Jahr voraussichtlich um elf Prozent zu senken. Auch wenn das Netzentgeld nur einen geringen Anteil am Strompreis ausmacht, sind zumindest leicht sinkende Strompreise möglich.

Weiterlesen …

29. September 2017

tl_files/Aktuelles/rwe.jpg

RWE treibt Pläne für neues Braunkohle-Kraftwerk voran

Während vielerorts gerätselt wird, wie wohl die neue Regierung aussieht und mit welchem programmatischen Konzept sie die kommenden vier Jahre angehen will, treibt der Essener  Energiekonzern RWE seine Pläne für den Neubau eines Braunkohle-Blocks in Niederaußem, die „BoAplus“, voran. Der Neubau soll ältere Blöcke ersetzen. Ab Oktober soll die Öffentlichkeit die Pläne einsehen können.

Weiterlesen …

21. September 2017

tl_files/Aktuelles/Hambacher_waldbesetzer.jpg

Erneute Eskalation durch Kohlegegner im rheinischen Revier

Böller auf Polizisten, Flaschen auf Einsatzfahrzeuge: das ist die traurige Bilanz eines weiteren Einsatzes im rheinischen Braunkohlerevier. Die Polizei wollte lediglich ihrer Arbeit nachgehen und Mitarbeiter von RWE Power beim Räumen von Barrikaden im Hambacher Forst schützen. Fünf Personen sind vorläufig festgenommen worden.

Weiterlesen …

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de