Angela Merkel - Foto: Wikipedia - 'Foto: Alexander Kurz, Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Flaute bei erneuerbaren Energien – Kohle und Gas sichern Stromversorgung

Auch wenn es bisweilen anders erscheint: Auch erneuerbare Energien kennen nicht nur den Weg von einem zum nächsten Produktionsrekord. Im ersten Quartal ist insbesondere die Windenergie in Deutschland deutlich hinter den Vorjahreswerten zurückgeblieben. Kohle und Gas stopften die Lücken und sicherten die Stromversorgung. Die Kohle war vor der Windenergie wichtigster Energieträger.

In den ersten drei Monaten des Jahres hat die Stromproduktion mittels Kohle die Windkraft hierzulande wieder überholt. Ein „windarmes Frühjahr“ habe zu fast einem Drittel weniger Strom aus Windkraft geführt, teilte das Statistische Bundesamt nach Angaben von dpa mit.

Insgesamt Insgesamt wurden von Januar bis einschließlich März 138,2 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt und ins Netz eingespeist. Nach vorläufigen Ergebnissen des Bundesamtes waren das 2,6 Prozent weniger als im ersten Quartal 2020. Stammte der Strom im Vorjahreszeitraum überwiegend aus erneuerbaren Energiequellen wie Windkraft, Biogas und Sonne (51,4 Prozent), dominierten zu Beginn dieses Jahres Kohle, Gas und Kernenergie (59,3 Prozent). Kohle war mit einem Anteil von 28,9 Prozent an der gesamten Strommenge der wichtigste Energieträger.

Nach Auskunft der AG Energiebilanzen erhöhte sich der Verbrauch von Braunkohle in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um mehr als 26 Prozent. Der erhebliche Anstieg beruhe im Wesentlichen auf dem Ausgleich der gegenüber dem Vorjahr deutlich geringeren Stromeinspeisung aus Windenergieanlagen, heißt es. Die Windkraft an Land verzeichnete im Vergleich zum Vorjahrszeitraum ein Minus von 35 Prozent.

Quellen: Frankfurter Allgemeine vom 12. Juni 2021, Mitteilung der AG Energiebilanzen vom 31. Mai 2021

Zurück    Zum Seitenanfang

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Aufforstung, Braunkohle, CO2-Emmissionen, Demokratie, EEG, Energiemix, Energieregion, Energiesystem, Energiewende, Erneuerbare Energien, Green Deal, Greenpeace, Grundlast, Grüne Liga, Heimatverlust, Industrie, Klimakiller, Klimawandel, Kohleausstieg, Kohlekommission, Kraftwerk, Lausitz, Lausitzer Braunkohle, Rekultivierung, Renaturierung, Rohstoff, Seenland, Sozialverträglichkeit, Strukturstärkung, Strukturwandel, Tagebau, Technologie, Umsiedlung, Versorgungssicherheit, Verstromung, Wertschöpfung

www.pro-lausitz.de