tl_files/Aktuelles/mountain-301553_1920.jpg

China stößt deutlich mehr CO2 aus als bisher angenommen

Die gesamten CO2-Emissionen Deutschlands liegen in der Größenordnung des Messfehlers bei der Berechnung des chinesischen Kohlendioxid-Ausstoßes. Das geht aus einer Veröffentlichung von „Spiegel online“ hervor. Demnach wurde jetzt festgestellt, dass China weitaus mehr Kohlendioxid emittiert als bisher angenommen.

Schlechte Nachrichten vor dem Welt-Klimagipfel in Paris: China stößt weitaus mehr Treibhausgas aus als angenommen. Die CO2-Emissionen lägen um ein Sechstel höher als angegeben, berichte die „New York Times“ (NYT). Die Zeitung beruft sich dabei laut „Spiegel online“ auf Zahlen aus einem Jahrbuch der chinesischen Statistikbehörde von 2013, die bislang übergangen worden seien.

China bestimmt wesentlich das Ausmaß der befürchteten weltweiten Erwärmung. Etwa ein Viertel der weltweiten Treibhausgas-Emissionen stammt aus dem Großstaat, Tendenz steigend: Die Hälfte der globalen Zunahme am CO2-Ausstoß im vergangenen Jahrzehnt kam aus chinesischen Schloten.

Die neuen Zahlen zeigen, dass Chinas Beitrag zum Klimawandel noch größer ist. Etwa eine Milliarde Tonnen CO2 pro Jahr höher liege der wahre Ausstoß des Landes, berichtet die NYT. Diese Menge entspricht den gesamten jährlichen CO2-Emissionen Deutschlands. Vor allem der Kohleverbrauch von Chinas Schwerindustrie seit der Jahrtausendwende sei unterschätzt worden.

Chinas Klimaziele stehen damit infrage. Bis 2030 soll der Anteil nicht-fossiler Energien in China um etwa ein Fünftel steigen. Es werde komplizierter, das Ziel zu erreichen, sagte der Direktor von Chinas Zentrum für Energiewirtschaftsforschung an der Xiamen Universität der „NYT“. Nun müssten zunächst die Daten korrigiert werden; Prognosen und Verpflichtungen beruhten auf den falschen Angaben.

Quelle: www. spiegel.de, 4. November 2015

Zurück    Zum Seitenanfang

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de