tl_files/Aktuelles/ppt_Fyn_power_station_11.jpg

Kohlekraftwerk Fünen darf voraussichtlich nicht vom Netz

Vattenfall beabsichtigte, zum 1. Mai 2016 den Block 7 des Kohlekraftwerks Fünen in Dänemark stillzulegen. Da die Anlage schon alt und nicht mehr rentabel ist und Vattenfall sein Saubermann-Image polieren möchte, wurde dieser Termin vom Konzern so gesetzt. Aber warum geht das nicht?

Die für Energiesicherheit zuständige Dänische Energieagentur  wird wohl keine Genehmigung erteilen. Grund sind die Auswirkungen auf die Energiesicherheit – die Agentur schätzt die Gefahr eines Blackouts als zu hoch ein. Zudem werden die Auswirkungen auf die Preise für die Fernwärme kritisch gesehen, ohne einen Ersatzwärmeerzeuger wird es keine Freigabe geben. Nun müssen wohl Investitionen getätigt werden, um die Laufzeit des Blockes zu verlängern, nachdem die Suche nach einem Käufer erfolglos war.

Da Dänemark mit seinem hohen Windstromanteil (und den höchsten Strompreisen Europas) von NGO`s gern als energetisches Musterländle gesehen wird, sollte das angesichts der Energie-Wende in Deutschland Beachtung finden.

Natürlich gibt es den ähnlichen Sachverhalt auch schon in Deutschland: EnBW möchte fünf unrentable Gas- und Kohlekraftwerke abschalten, darf aber nicht, denn aus Sicht der Bundesnetzagentur gefährdet dies die Versorgung in Folge der Abschaltung von Kernkraftwerken. Nun müssen unwirtschaftliche Kraftwerke auf Grund ihrer geografischen Lage südlich der Main-Linie weiterbetrieben werden, was national und international eine gravierende Wettbewerbsverzerrung darstellt.

Sicher hat die Grün-Rote Landesregierung in Baden-Württemberg, die zu 45 % Anteilseigner an diesem Unternehmen ist, ein Rezept, wie man in dieser Situation bei ausbleibenden Gewinnen gleichzeitig massiv in erneuerbare Energien investieren kann.

Quellen:
Vattenfall Intranet News v. 19.11.2014
Manager-Magazin v. 20.01.2014

Zurück    Zum Seitenanfang

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de