tl_files/Aktuelles/pfingsten/TgbWelzowSued.jpg

Uniper will Kohlekraftwerk Datteln bis 2038 betreiben

Kohlekritikern ist das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 ein Dorn im Auge. Nach jahrelangen Verzögerungen beim Bau ging es ans Netz, als der Kohleausstieg bereits beschlossen war. Nach Informationen des Kraftwerksbetreibers Uniper soll es auch noch lange am Netz bleiben. Bis 2038. Dann soll es als letztes Uniper-Kraftwerk seine Dienste einstellen. Ermöglicht werde dadurch, ältere Kraftwerke früher abzuschalten.

Das Steinkohlekraftwerk Datteln soll einem Bericht der „Rheinischen Post“ zufolge im Jahr 2038 vom Netz gehen – und damit die Kohlekraftwerks-Ära in Deutschland beenden. „Datteln wird das letzte Kohlekraftwerk sein, das in Deutschland vom Netz geht. Wir wollen Datteln bis 2038 laufen lassen“, sagte Uniper-Chef Andreas Schierenbeck der Zeitung. „Das ist in jeder Hinsicht sinnvoll, weil Datteln 4 viel CO2 einspart und ältere schmutzige Kraftwerke an seiner Stelle vorzeitig abgestellt werden können.“ Deutschland will bis spätestens 2038 aus der Kohleverstromung aussteigen.

Das Kraftwerk Datteln 4 war Ende Mai in Nordrhein-Westfalen ans Netz gegangen. Klimaschützer sehen darin einen Verstoß gegen die Empfehlungen der Kommission zum Kohleausstieg. Bundesregierung und NRW-Landesregierung betonen, dass im Gegenzug für Datteln 4 ältere Steinkohlekraftwerke abgeschaltet werden. Dadurch würden die zusätzlichen Kohlendioxid-Emissionen des neuen Kraftwerks kompensiert. Der Uniper-Vorstandsvorsitzende versichert zugleich, den eingeschlagenen Kurs beizubehalten: „Bis 2025 gehen alle deutschen Uniper-Kohlekraftwerke bis auf Datteln 4 vom Netz.“

Quellen: dpa vom 30. Dezember 2020, Wirtschaftswoche, wiwo.de, vom 30. Dezember 2020
Foto: Wikipedia | https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kraftwerk_Datteln_IV_Neubau.JPG

Zurück    Zum Seitenanfang

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de