Wächst die Blackout-Gefahr in Deutschland?

Für die einen ist ein vollständiger Zusammenbrauch des Stromnetzes eine ernsthafte Bedrohung, für die anderen ein unbegründetes Schreckensszenario bestimmter Interessengruppen. Was aber ist dran am Blackout? Das fragt sich das ZDF-Verbrauchermagazin WISO und widmete dem Thema eine Sendung. Viele Experten kommen zu Wort. Der letzte Satz im Beitrag: „Die Zeit läuft uns davon, die Gefahr des Blackouts steigt.“

Der Kontext ist schnell beschrieben. Es geht um die Energiewende, den Doppelausstieg aus Kernenergie und Kohle und zudem jetzt auch noch um die Versorgungsengpässe mit Gas. Verfügbare Stromspeicher spielen eine Rolle und nicht zuletzt die Leistungsfähigkeit eines Übertragungsnetzes, das an vielen Stellen des Ausbaus harrt.

Unter anderem kommen im dem interessanten Beitrag zu Wort: Harald Schwarz, Inhaber des Lehrstuhls Energieverteilung und Hochspannungstechnik an der BTU Cottbus-Senftenberg, Claudia Kemfert leitende Energieökonomin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW, Patrick Graichen, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Christoph Schneiders, Netzexperte von Amprion.

Zum vollständigen Beitrag in der Mediathek:
https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/blackout-in-deutschland--reale-gefahr-100.html

Zurück    Zum Seitenanfang

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Aufforstung, Braunkohle, CO2-Emmissionen, Demokratie, EEG, Energiemix, Energieregion, Energiesystem, Energiewende, Erneuerbare Energien, Green Deal, Greenpeace, Grundlast, Grüne Liga, Heimatverlust, Industrie, Klimakiller, Klimawandel, Kohleausstieg, Kohlekommission, Kraftwerk, Lausitz, Lausitzer Braunkohle, Rekultivierung, Renaturierung, Rohstoff, Seenland, Sozialverträglichkeit, Strukturstärkung, Strukturwandel, Tagebau, Technologie, Umsiedlung, Versorgungssicherheit, Verstromung, Wertschöpfung

www.pro-lausitz.de