Gemeinsame Einladung von Fridays for Future Gruppen aus Sachsen und Pro Lausitzer Braunkohle e.V.

tl_files/Aktuelles/Veranstaltung_PLBK_FFF/differenz.jpg

Gegen eine weitere Polarisierung und Spaltung der Gesellschaft

Gemeinsame Einladung von Fridays for Future Gruppen aus Sachsen und Pro Lausitzer Braunkohle e.V.
26. November 2019, Beginn 18.15 Uhr, Einlass ab 17.45 Uhr
Audimax 1, Zentralcampus BTU Cottbus Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus

Auch wenn wir (Fridays for Future und Pro Lausitzer Braunkohle e.V.) in vielen Punkten unterschiedlicher Ansichten sind, so gibt es in wesentlichen Positionierungen dennoch Übereinstimmung. Wir beobachten, wie sich die Gesellschaft immer weiter aufspaltet, wie gerade bei den Themen Klimaschutz und Energiewende polarisiert wird und unterschiedliche Interessengruppen mit Vorurteilen übereinander reden, statt miteinander Verständnis zu entwickeln. Meinungen über „die Anderen“ werden oft gebildet, ohne vorher überhaupt den Dialog gesucht zu haben. Das wollen wir ändern.

Der erste Schritt zu einem Dialog ist diese Einladung, in der gemeinsame Ansichten herausgestellt werden, um im zweiten Schritt eine öffentliche Podiumsdiskussion am 26.11.2019 im Audimax der Cottbuser Universität durchzuführen. Dort werden wir nicht nur unsere unterschiedlichen Positionen vortragen, sondern versuchen auch, die Perspektiven der jeweils anderen Sichtweise zu betrachten und zu verstehen.

Diese beiden Schritte sehen wir als wichtigen Auftakt, um die Debatte um Klimaschutz und Kohleausstieg zu versachlichen und über ein Verständnis für teils sehr konträre Positionen einen konstruktiven Diskurs anzustoßen. Wir sehen die Lausitz, in der die gesellschaftlichen Auswirkungen der deutschen Energiewende und Klimaschutzpolitik schon jetzt am deutlichsten spürbar sind, als richtigen Ort für diesen Impuls einer Annäherung. Wir wollen ein wichtiges Zukunftsthema von den Rändern zurück in die Mitte der Gesellschaft holen.
Jeder Mensch, der an einem ehrlichen Dialog interessiert und bereit ist, Verständnis für jeweils Andersdenkende zu zeigen, ist herzlich eingeladen:

26. November 2019
Beginn 18.15 Uhr, Einlass ab 17.45 Uhr

Audimax 1, Zentralcampus BTU Cottbus Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus

Eintritt frei

Bei Nachfragen steht Ihnen gern Wolfgang Rupieper, Vorstandsvorsitzender des Pro Lausitzer Braunkohle e.V., zur Verfügung:

Tel.: 0355/289 2226
E-Mail: info@prolausitzerbraunkohle.de

Gern erhalten Medienvertreter durch unsere Geschäftsstelle den direkten Kontakt zum Ansprechpartner von Fridays for Future, Kevin Bauch (Fridays for Future Dresden).

Zurück    Zum Seitenanfang

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Lausitz, Braunkohle, Verstromung, CO2-Emmission, Tagebau, Kraftwerk, Energiesystem, Energiewende, Rekultivierung, Umsiedlung, Grundlast, Energiemix, EEG, Erneuerbare Energien, Aufforstung, Sozialverträglichkeit, Wertschöpfung, Technologie, Energieregion, Jänschwalde, LEAG, Strukturwandel, Rohstoff, Renaturierung, Klimawandel, Seenland, Lausitzer Braunkohle, Grüne Liga, Greenpeace, Klimakiller, Heimatverlust, Welzow-Süd

www.pro-lausitz.dePRO LAUSITZER BRAUNKOHLEwww.pro-lausitz.de