15. August 2022

Neues Gericht soll Ausbau der Windkraft weiter beschleunigen


Der schnelle Ausbau der Windenergie steht seit Jahren ganz oben auf dem Forderungskatalog der Energiewende-Befürworter. Längst ist die Forderung breiter Konsens in Politik und Gesellschaft. Trotzdem geht es nur schleppend voran. Vor Ort werden Windparks heftig kritisiert, vielerorts wird aus Umweltgründen geklagt. Ein wichtiges Gericht soll nun in Baden-Württemberg gestärkt werden und für Tempo sorgen.

Weiterlesen …

15. August 2022

Wächst die Blackout-Gefahr in Deutschland?

Für die einen ist ein vollständiger Zusammenbrauch des Stromnetzes eine ernsthafte Bedrohung, für die anderen ein unbegründetes Schreckensszenario bestimmter Interessengruppen. Was aber ist dran am Blackout? Das fragt sich das ZDF-Verbrauchermagazin WISO und widmete dem Thema eine Sendung. Viele Experten kommen zu Wort. Der letzte Satz im Beitrag: „Die Zeit läuft uns davon, die Gefahr des Blackouts steigt.“

Weiterlesen …

08. August 2022

Kohle-Gegner drohen mit härterem Protest als im Hambacher Forst

Während sich die großen politischen Debatten um Kriegsfolgen, Energieknappheit, Hunger und drohender Armut kreisen, haben Kohlegegner einen neuen Ort für ihren Widerstand auserkoren: der Ort Lützerath am Rand des Tagebaus Garzweiler II. Nach mehreren Protestaktionen sind acht Widerständler in Gewahrsam. Ungeachtet dessen verspricht die Bewegung eine härtere Gegenwehr als im benachbarten Hambacher Forst.

Weiterlesen …

08. August 2022

Mehr Kohleeinsatz bei insgesamt sinkendem Energieverbrauch in Deutschland

Sparen, sparen, sparen: Der Appell zur Reduzierung des Energieverbrauchs dringt aus allen medialen Kanälen. Adressiert werden private Haushalte ebenso wie Unternehmen. Dennoch sind es eher die üblichen Gründe wie ein milderes Wetter oder eine Wirtschaft, die aufgrund wachsender Unsicherheit etwas lahmt, die im ersten Halbjahr 2022 für einen Rückgang sorgten. Der Einsatz des Energieträgers Braunkohle legte deutlich zu.

Weiterlesen …

13. Juli 2022

MDR: Drei Viertel für Aufweichen der Klimaschutzziele

Im Lausitz-Monitor 2022 hat sich der Trend abgezeichnet, jetzt bestätigt eine Umfrage des MDR: Maßnahmen zum Klimaschutz verlieren in weiten Teilen Ostdeutschlands an Zustimmung. Der Anteil der Befürworter der Energiewende ist im jüngsten Lausitz-Monitor deutlich auf 44 Prozent gesunken. In Mitteldeutschland wünschen sich mehr als Dreiviertel der Teilnehmer einer großen MDR-Umfrage ein Aufweichen der aktuellen Klimaschutzziele.

Weiterlesen …

08. Juli 2022

Windenergie

Uckermarkleitung kann nach knapp 20 Jahren in Betrieb gehen

Stromtrassen gehören zur notwendigen Infrastruktur der Energieversorgung. Der Bau jedoch wird oftmals zur unendlichen Geschichte. Jüngstes Beispiel: die Uckermarkleitung in Brandenburg. Nach 17 Jahren Planung und Genehmigung gab das Bundesverwaltungsgericht jetzt letztinstanzlich grünes Licht. Bei einer Bauzeit von 2 Jahren kann die Trasse voraussichtlich 2024 nach nicht mal 20 Jahren in Betrieb gehen.

Weiterlesen …

01. Juli 2022

Windenergie

Ukraine-Krieg führt vielerorts zur Rückbesinnung auf die Kohle

Das Ausrufen der 2. Stufe des Gasnotfallplans in Deutschland hat für Aufsehen gesorgt. Der Lausitzer Braunkohlekraftwerksbetreiber LEAG bringt Blöcke aus der Sicherheitsbereitschaft in Stellung. Wie auch in Chemnitz wird vielerorts geprüft, ob der Abschied von der Braunkohle noch etwas hinausgezögert werden kann. Selbst Nachbar Frankreich, der Strom vor allem mit Atomkraft erzeugt, bereitet das Wiederanfahren eines Kohlekraftwerkes vor.

Weiterlesen …

20. Juni 2022

Windenergie

Habeck will Gaskraftwerke kurzfristig durch Kohle ersetzen

Es ist eine weitere Kehrtwende, die noch vor Monaten undenkbar gewesen wäre: Robert Habeck, grüner Bundesminister für Energie und Klima, setzt auf Kohlestrom. Vorübergehend. Die Kohle soll die Stromproduktion aus Gas ersetzen, damit dieses stattdessen zur Vorsorge für den nächsten Winter in die Speicher fließen kann. Die Lage sei ernst, sagt Habeck. Der Kohleausstieg stehe dadurch aber nicht infrage.

Weiterlesen …

17. Juni 2022

Windenergie

Wachsende Unsicherheiten bremsen Ausbau der Windenergie aus

Die Auswirkungen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine werden in nahezu allen Lebensbereichen immer deutlicher. Auch der Ausbau der Windenergie gerät ins Stocken. Wie die Bundesnetzagentur mitteilt, wurde zuletzt das Ausschreibungsvolumen für mögliche neue Windparks einmal mehr nicht ausgeschöpft. Als Gründe werden globale Verwerfungen genannt, die die Branche belasten.

Weiterlesen …

17. Juni 2022

Windenergie

Wind-an-Land-Gesetz setzt auf Ausbau notfalls ohne Akzeptanz

Das Einbinden der Bürgerinnen und Bürger sind ebenso ein ur-grünes Anliegen wie das Bemühen um Akzeptanz. Was aber, wenn die Menschen nicht so wollen wie sie sollen? Beim Ausbau der erneuerbaren Energien ist das in vielen Regionen der Fall. Weil der Bundesregierung die Zeit davonläuft, hat Klimaminister Robert Habeck jetzt ein Gesetz auf den Weg gebracht, das im Zweifel auch ohne Akzeptanz funktionieren soll.

Weiterlesen …

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Aufforstung, Braunkohle, CO2-Emmissionen, Demokratie, EEG, Energiemix, Energieregion, Energiesystem, Energiewende, Erneuerbare Energien, Green Deal, Greenpeace, Grundlast, Grüne Liga, Heimatverlust, Industrie, Klimakiller, Klimawandel, Kohleausstieg, Kohlekommission, Kraftwerk, Lausitz, Lausitzer Braunkohle, Rekultivierung, Renaturierung, Rohstoff, Seenland, Sozialverträglichkeit, Strukturstärkung, Strukturwandel, Tagebau, Technologie, Umsiedlung, Versorgungssicherheit, Verstromung, Wertschöpfung

www.pro-lausitz.de