Pressespiegel

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen.

Berliner setzen wieder auf Kohle

Kohlebriketts sind nachgefragt wie lange nicht mehr – und in Berlin derzeit kaum noch zu bekommen. „Holz und Kohle sind derzeit ausverkauft“, heißt es auf einem Schild an der Ladentür des Händlers Dirk Kögler in Kreuzberg. Und auch bei allen anderen der neun Kohlenhändler in der Stadt hört man am Telefon: Kohlen? Ham wa nicht.

Weiterlesen …

Wo Atomkraft eine Zukunft hat

Seit Wladimir Putin den Gashahn zudreht, ist die Debatte um Atomkraft wieder aktuell. Während in Deutschland zum Jahresende die letzten Meiler vom Netz gehen sollen, setzen andere Länder in Europa verstärkt auf Kernenergie. In manchen europäischen Staaten war sie nie weg, berichtet die WAZ aus der Funke Mediengruppe.

Weiterlesen …

Im Land der Riesenbagger

Silke Butzlaff fährt einen dieser Bagger, die in der Lausitz die Braunkohle aus dem Tagebau holen. Rebekka Schwarzbach kommt aus Berlin und ist Klimaaktivistin. Sie sind sich nicht einig über die Zukunft der Region. Aber geht da trotzdem was zusammen, fragt sich die taz.

Weiterlesen …

Warum das Wieder-Hochfahren von Jänschwalde so schwierig ist

Falls Russland seine Gaslieferungen stoppt, muss die Energieversorgung anders gewährleistet werden. Auch im Kohlekraftwerk Jänschwalde wird der Wiederbetrieb von zwei Blöcken vorbereitet. Aber das ist gar nicht so einfach, erklärt der rbb. Neue Emissionsgrenzwerte des Bundesimmissionsschutzgesetzes könnten das Vorhaben sogar verhindern.

Weiterlesen …

Reaktivierung der Kohlekraftwerke stellt Betreiber vor Probleme

Kohlekraftwerke sollen vorübergehend viele Gaskraftwerke ersetzen. Doch die Probleme der Kraftwerksbetreiber reichen von fehlendem Personal und zu geringen Kohlevorräten bis zu rechtlichen Hürden, berichtet der WDR über Beispiele im Rheinland.

Weiterlesen …

Neue Behörden bringen Arbeitsplätze aber kaum Zuzug

Behördenansiedlungen eignen sich nur bedingt, strukturschwache Regionen zu beleben. Sie ziehen nur selten neue Arbeitskräfte an, die zusätzliche wirtschaftliche Impulse auslösen könnten, schreibt das ifo Dresden in einem neuen Forschungsbericht. Allerdings entstünden Arbeitsplätze für die bereits in einer Region lebende Bevölkerung.

Weiterlesen …

Stromtrassen: Ausbau in Bayern hinkt Jahre hinterher

Es herrscht Energieknappheit in Deutschland – verschärft durch den Überfall Russlands auf die Ukraine. Vor diesem Hintergrund ist ein leistungsfähiges Stromnetz wichtig, stellt der Bayrische Rundfunk fest. Doch der Stromnetzausbau hinke den ursprünglichen Plänen um Jahre hinterher. Woran es hapert?

Weiterlesen …

Umsetzung des Wandels: Lausitzer Kommunen fordern mehr Hilfe

Die Lausitz soll europäische Modellregion für den Strukturwandel werden. Viele Projekte dazu sind bereits bewilligt. Doch die Umsetzung stockt, heißt es in der Welt. Sie berichtet von betroffenen Kommunen, die sagen, warum.

Weiterlesen …

Krachende Niederlage für von der Leyen – und das Klima

Das EU-Parlament blockiert ein Herzstück des Green Deal. Die Abgeordneten haben keine gemeinsame Position gefunden. Damit räche sich ein riskanter Plan von Kommissionschefin von der Leyen, meint die Welt. Was bleibt, seien viele Verlierer.

Weiterlesen …

H wie Hoffnung

Wasserstoff soll einige der zentralen Probleme der Industrie lösen: die Dekarbonisierung und Elektrifizierung. Doch das kann dauern, heißt es in einem ausführlichen Bericht der Süddeutschen Zeitung. Viele Märkte würden gerade erst entstehen.

Weiterlesen …

 

Unsere Themen. Ihre Erkenntnis

Aufforstung, Braunkohle, CO2-Emmissionen, Demokratie, EEG, Energiemix, Energieregion, Energiesystem, Energiewende, Erneuerbare Energien, Green Deal, Greenpeace, Grundlast, Grüne Liga, Heimatverlust, Industrie, Klimakiller, Klimawandel, Kohleausstieg, Kohlekommission, Kraftwerk, Lausitz, Lausitzer Braunkohle, Rekultivierung, Renaturierung, Rohstoff, Seenland, Sozialverträglichkeit, Strukturstärkung, Strukturwandel, Tagebau, Technologie, Umsiedlung, Versorgungssicherheit, Verstromung, Wertschöpfung

www.pro-lausitz.de